Newsletter bestellen

f:mp.-News RSS-Feed

Nachhaltigkeit – 02.08.2016, 08:36 Uhr

MONDBERGE-Artenschutz-Kalender 2017

Zum sechsten Mal publiziert der TiPP 4 Verlag aus Rheinbach bei Bonn gemeinsam mit druckpartner aus Essen einen großformatigen und bildgewaltigen Artenschutz-Wandkalender, der bereits mehrfach mit renommierten Preisen ausgezeichnet wurde. Gute Qualität zahlt sich aus – vor allem für die bedrohten Tierarten unserer Welt. Aus dem Verkauf der ersten fünf Auflagen dieses Kalenders konnten schon knapp über 70.000 Euro für Natur- und Artenschutzprojekte gespendet werden. 2016 und 2015 war die immer streng limitierte Auflage ausverkauft!

Mit diesem Kalender wird nicht nur Gutes für den Schutz bedrohter Arten, sondern auch zum Erhalt von hochwertig bedrucktem Papier getan. Diesmal wurden erstmalig vier verschiedene Papiersorten verwendet. Den Herausgebern ist es schon immer wichtig gewesen – in einer zunehmend digitalisierten Welt – den Menschen die Bedeutung und die Wichtigkeit von Papier als Kulturgut, Wissensträger und im Fall dieses Kalenders auch als „Schmuckstück“ nahe zu bringen. Die umweltfreundliche Druckqualität und ausgewählte Veredelungen beeindrucken jeden Betrachter – man kann die verschiedenen Papiere und deren Oberflächen nicht nur betrachten, sondern auch „fühlen“.

„Wenn wir nichts tun, zerstören wir langfristig das Leben aller Lebewesen auf der Erde, unser eigenes inbegriffen! Mit dem Erwerb dieses Kalenders bewegen Sie bereits etwas: mit dem Erlös aus dem Verkauf werden diverse Artenschutzprojekte unterstützt, um auch den kommenden Generationen eine reichhaltige Artenvielfalt zu hinterlassen. Wir sollten endlich begreifen, dass Artenvielfalt auch Lebensqualität bedeutet – und genau dieses Gefühl wird Ihnen der neue Mondberge-Kalender 2017 ein Jahr lang vermitteln.“ so der Schirmherr Hannes Jaenicke.

Zehn Naturfotografen haben ihre Bilder für den neuen Kalender kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie haben wunderbare Aufnahmen von bedrohten Tierarten beigesteuert. Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf des Kalenders werden auch diesmal gespendet! Genießen Sie Monat für Monat wunderbare Fotos und informieren Sie sich in einer kleinen beiliegenden Broschüre über die Tierarten, die Fotografen und wie die Bilder entstanden sind.

In diesem großformatigen Kalender (72 x 74 cm) bieten zwölf Abbildungen faszinierende Einblicke in die Welt bedrohter Tierarten. Ein Biber aus Österreich gehört 2017 ebenso dazu wie ein fliegender Maikäfer aus dem Saarland, Elefanten aus Botswana im Sonnenuntergang und ein Buckelwal mit Jungtier unter Wasser vor Hawaii. Aber auch zwei südafrikanische Giraffen, ein farbenprächtiger Feuersalamander und das größte in Deutschland vorkommende Raubtier, die Kegelrobbe.


Ein besonderes Merkmal dieses auffälligen Kalenders ist seine Aufhängung aus Bambus. Sie ist Teil des Konzeptes: Durch das Label bluegreenprint® ist eine ökologische und nachhaltige Produktion gewährleistet. Auch dies ist ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz.

Der Schauspieler und Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke hat wie schon in den Vorjahren die Schirmherrschaft für dieses Projekt übernommen. Einige wenige von ihm signierte Kalender werden meistbietend versteigert. Im Grußwort schreibt er: „Der Artenschutzkalender 2017 von MONDBERGE zeigt erneut die atemberaubende Artenvielfalt unserer Erde, oder genauer: was von ihr noch übrig ist. Unter dem Motto „Arten- und Papiervielfalt“ zeigt er wunderschöne, aber bedrohte Tiere.“

Der Verkaufspreis beträgt 79,90 Euro (inkl. 19% MwSt.). Für die Abnahme größerer Mengen, z.B. Firmen die ihn als Geschenk einsetzen möchten, sind auf Anfrage Sonderkonditionen und Spendenquittungen möglich. Der Kalender ist direkt beim Verlag erhältlich, weiterhin bei amazon und überall wo es Bücher gibt.

Bestellung: www.tipp4.de/shop

Weitere Informationen: http://www.mondberge.com

Zurück