Seminare & Veranstaltungen des f:mp.

» Jetzt anmelden

drupa-Trend-Konferenz: Multichannel-Publishing und die Relevanz des Digitaldrucks

Die Welt befindet sich inmitten des digitalen Wandels und damit einhergehend eines grundsätzlichen Perspektivenwechsels. Der Mensch und seine individuellen Wünsche, Träume und Bedürfnisse werden angesichts der omnipräsenten digitalen Technologie immer wichtiger. Gleichzeitig eröffnet die Technologie ganz neue Möglichkeiten, Träume zu realisieren und Wünsche wahr werden zu lassen.
Führende Unternehmen und Marken haben längst verstanden, dass sie den eigenen Kunden auf einer ganz neuen Ebene begegnen müssen, um sie zu begeistern und zu binden. Statt Produkt und Marke stehen Erlebnis und Individualität im Fokus. Konsumenten wollen mehr. Sie wollen unterhalten werden, suchen nach einem individuellen Erlebnis und erwarten einen direkten Mehrwert für den eigenen Lebensstil.
Viele aktuelle Entwicklungen tragen diesem Richtungswechsel Rechnung. Multichannel-,
Omnichannel-Publishing, Big Data und Customer Journey sind die neuen Schlüsselfaktoren für das erfolgreiche Marketing und die gelungene Kundenkommunikation.

Print wird neu geboren

Es ist an der grafischen Industrie, diesen Ball aufzufangen und Unternehmen und Kunden ein weiteres Mal einander das entscheidende Stückchen näher zu bringen. Print spielt als physisches und multisensorisches Medium insbesondere in der digitalen Variante weiterhin eine wichtige Rolle. Allerdings ist auch in diesem Segment ein deutlicher Wandel spürbar.
Die Auflagen werden kleiner, dafür nehmen die Varianten zu. Das ist das direkte Resultat der branchen- und zielgruppenspezifischen Kundenansprache. Print wird noch vielfältiger und facettenreicher werden.

Programmatic Printing

Wenn man nun den Digitaldruck weiter denkt und über den Tellerrand einer reinen Druck- und Vervielfältigungstechnik hinausschaut, ist er zugleich eine wichtige Säule der Marketing-Automatisierung von inhaltsgesteuerten und interaktiven Medien.
Das Programmatic Printing bezeichnet die vollautomatische und individualisierte Erstellung, Produktion und Distribution von Printprodukten wie etwa Katalogen, Magazinen, Mailings, Rechnungen oder Gutscheinen. Allein auf Basis der vorliegenden Nutzer- oder Zielgruppendaten können gezielt auf den Empfänger zugeschnittene Produkte, Werbeanzeigen oder entsprechender Content produziert werden.

Unser Ziel

Multichannel-Publishing und die Relevanz des Digitaldrucks ist das Motto des Kongresses. Dabei sollen die anstehenden Herausforderungen ehrlich aufgezeigt werden. Ebenso sollen die vielfältigen Chancen und zu bergenden Potenziale dokumentiert werden, die für die gesamte Wirtschaft im Besonderen und für die Kommunikationsindustrie und Medienproduktion im Speziellen mit den Möglichkeiten des Digitaldrucks verbunden sind.
Wir definieren die Trends und geben damit gleichzeitig auch einen ersten Vorgeschmack auf die zur drupa zu erwartenden Highlights.

Vorträge und Themen

bis 10.00 Uhr

Eintreffen der Teilnehmer

10.00 Uhr

Begrüßung und Kongresseinführung

Referenteninformation
Der Digitaldruck befindet sich in einem nie dagewesenen Umbruch.
Die Digitaldruck-Veredelungstechniken haben in den letzten Jahren enorm an Fahrt aufgenommen, die Performance der Maschinen ist auf industriellem Niveau und zur drupa wird der HighSpeed InkJet-Druck mit HighPerformance-HighQuality-Angeboten aufwarten.
Einzig was immer noch sehr zaghaft stattfindet, ist die Integration der Möglichkeiten des Digitaldrucks ins Multichannel-Publishing.
Hier gilt es aufzuklären und Product-Engineering zu betreiben. Denn Individualisierung ist ein Megatrend – nicht nur in der digitalen Kommunikation.
Rüdiger Maaß, Geschäftsführer Fachverband Medienproduktion e.V.
Referenteninformation

10.15 Uhr

Future of Digital Print
What brand owners expect from Digital Printers of Tomorrow

Referenteninformation
Ein strategischer Blick auf die künftigen Veränderungen bei Kunden und Anforderungen an die Digitaldruckindustrie. Was sind die Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle, Angebote, die Organisation und welche neuen Gelegenheiten sich den Digitaldruckern bieten.
Kristin Kain, media publishing engineer

10.50 Uhr

Rethink. Into the Future of Print.

Referenteninformation
Heute überdenken, um Morgen neu zu definieren. Um aus etwas
Gewöhnlichem, etwas Außergewöhnliches zu machen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit neuen digitalen Technologien Ihre geschäftlichen Möglichkeiten um hochprofitable Business-Modelle anreichern. Augmented Reality, crossmediales Kampagnenmanagement, veredelter Verpackungsdruck und neue Farbhorizonte: Damit eröffnen Sie sich eine neue Welt des Marketings, in der Sie zu Marketing-Spezialisten werden. Parallel unterstützen Sie Automatisierung und künstliche Intelligenz dabei, Druckabläufe präziser, schneller und preisgünstiger zu führen. Tauchen Sie ein mit uns: Into the Future of Print!
Joerg Hartmann, Managing Director & President Konica Minolta Business Solutions Deutschland & Austria

11.30 Uhr

Gesucht und gefunden:
So kombiniert man Print mit digitalen Kanälen

Sie erfahren anhand von Use Cases aus unterschiedlichen Branchen, wie Sie Print innerhalb Ihrer Marketing Automation Strategie effizient mit digitalen Kanälen kombinieren, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen und wie mehrstufige Kampagnen über unterschiedliche Kanäle in der Praxis aussehen können.
Referenteninformation
Inka Gelbrich, Director Sales & Key Account Management, Campaign – part of Bertelsmann Printing Group
und

Referenteninformation
Martin Clark, Geschäftsführer Apteco GmbH


12.10 Uhr

Mittagspause

13.00 Uhr

Implementierung digitaler Print-Applikationen in den Produktionsprozess

Referenteninformation
Print ist und bleibt in der zunehmend digitalen Welt ein fester Bestandteil im Kommunikationsmix. Mit dem Digitaldruck eröffnen sich neue Möglichkeiten für innovative, digitale Print-Applikationen. Die dabei eingesetzte Drucktechnologie ist jedoch nur ein Puzzlestück. Weitere signifikante Faktoren im digitalen Produktionsprozess sind die Kundeninteraktion, der Workflow, die organisatorischen Prozesse und das Finishing.
Matthias Langer, Produktmanager Digital Heidelberger Druckmaschinen Vertrieb Deutschland GmbH

13.30 Uhr

Millionen von Zeitschriften in unzähligen Versionen – Vision:Impossible?

Referenteninformation
Es war einmal ein großer Verleger, der träumte von Millionen Zeitschriften in unzählig vielen Versionen: Alle regionalisiert, manche sogar individualisiert oder personalisiert. Am nächsten Morgen ließ er Druckereien zu sich kommen und bat sie, seinen Traum zu verwirklichen. Die Offset-Drucker warnten: „Vision:Impossible“. Die Digitaldrucker zögerten: „Mission:Unpayable“. Ein tapferer Tiefdrucker wagte es und versprach: „Mission:Possible“.
Das ist kein Märchen aus uralten Zeiten, sondern die wahre Geschichte von Burda, Cadis und Fujifilm, die es gemeinsam wagten, den Tiefdruck mit vollfarbigem HighSpeed-Inkjet zu kombinieren – womit sie eine neue Dimension des Programmatic Printing schufen.
Ingo Raab, Leitung Vertrieb & Geschäftsentwicklung bei der Burda Druck GmbH

14.10 Uhr

Der Flywheel-Effekt beim HighSpeed-Inkjet,
von dem Marketeers und Drucker profitieren

Referenteninformation
Die Dynamik beim HighSpeed-Inkjet ähnelt einem großen, schweren Schwungrad (englisch = Flywheel). Mit jedem Fortschritt in Geschwindigkeit und Qualität, Erfahrung und Knowhow dreht sich das Flywheel des HighSpeed-Inkjets schneller und schneller. Gleichzeitig kommt der Werbe-Motor bei Suchmaschinenmarketing und Social Media ins Stottern. So erleben wir 2020 eine Zeitenwende: Marketeers schwärmen nicht mehr von Facebook, Google & Co., sondern von zweistelligen Conversion Rates dank Programmatic Printing.
Denn gemeinsam mit innovationsfreudigen Print-Service-Providern entwickeln sie immer ausgefeiltere, datengetriebene One-to-One-Kampagnen. Wer diese Herausforderungen als Chance begreift, wird zur treibenden Kraft des Flywheel-Effekts und profitiert davon.
Dipl. Wirtsch. Ing. (FH)
Gerhard Märtterer, Trusted Advisor for One-to-One Communications

14.45 Uhr

Kaffeepause

15.15 Uhr

Creating the future

Referenteninformation
Mit Digitaldruck entstehen immer wieder Ansätze für neue Geschäftsideen,
die sich in großer Vielfalt entwickeln.
Immer mehr Online gesteuerte Produktangebote des täglichen Lebens bringen am Ende ein digital gedrucktes Produkt hervor.
Wohin sich der Digitaldruck in Zukunft entwickelt und wo Potenziale durch neue Technologien entstehen, wird im Vortrag von Alon Bar-Shany beleuchtet.
Wie auch in der Vergangenheit wird HP Indigo auch zu dieser Drupa wieder mit Neuheiten aufwarten, die die gesamte Druckbranche beflügeln werden.
Alon Bar-Shany, General Manager, Indigo Division HP Inc.

16.00 Uhr

XEROX-Vortrag - folgt


16.40 Uhr

Print integriert in Digital - ein Erfolgskonzept?

Referenteninformation
Print ist greifbar, spricht die Sinne an und bleibt im Gedächtnis. Print ist emotional,
wirkt vertrauenswürdig und erhöht die Kaufbereitschaft. Digital ist schnell, interaktiv und erregt die Aufmerksamkeit. Digital ist effizient, zielgerichtet und kann kostengünstig skaliert werden.
Beide Medienformate habe klare Vorteile. Welches Format soll eingesetzt werden?
Mit den neusten digitalen Druck- und Workflowlösungen können sich Verlage und Werbetreibende für ein Miteinander statt für ein „Entweder – Oder“ entscheiden. Voraussetzung für ein effizientes Miteinander ist, dass Print ein integrierter Bestandteil einer Multi-Channel- und Datenstrategie ist. Mit neuen Servicemodellen wie On Demand Printing, Dynamic Publishing und Programmatic Printing erhält Print eine neue Rolle beim erfolgreichen Customer Engagement.
Tino Wägelein, Business Development Manager – Commercial Printing, Canon Europe

17.20 Uhr

Zusammenfassung und Abschluss



ca. 17.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Location

Messe Düsseldorf
Neue Halle 1 - Eingang Süd
Messeplatz
40474 Düsseldorf

Kosten

Die Teilnahme zur drupa-Trend-Konferenz kostet 195,00 Euro pro Person zzgl. MwSt.
Für f:mp.-Mitglieder kostet die Teilnahme 50,00 Euro pro Person zzgl. MwSt.

Termine: drupa-Trend-Konferenz am 23. April 2020, Düsseldorf

» Jetzt anmelden

Zurück


nach oben nach oben