f:mp. Papierlexikon



Suche:
  

Downsampling

Dt. Datenreduktion. Reduzierung der durch den Farbscanner bestimmten Bittiefe einer Bilddatei zwecks Anpassung an die zumeist geringere Bittiefe des Ausgabegerätes, typisch ist die Reduzierung von 10 bis 16 Bit je Farbkanal R, G, B des Scanners auf 8 Bit je Farbkanal C, M, Y, K des Belichters. Mit dem 1997 eingeführten PostScript 3, das die 16-Bit-Rasterung unterstützt, können das Downsampling und dadurch verursachte Qualitätsverluste vermieden werden. Unter Downsampling versteht man auch das Reduzieren einer höheren Auflösung in eine niedrigere.


Quelle

Haberbeck

Papierlexikon "Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch"

Loggen Sie sich als f:mp.-Mitglied ein und genießen Sie die Mitgliedsvorteile!

  Login fehlgeschlagen



Login

Sie sind nun eingeloggt, einen Augenblick...

Sie sind noch kein f:mp.-Mitglied?

Nutzen Sie Vorteile wie z.B.

Die vollständigen f:mp.-Vorteile finden Sie hier: