f:mp. Papierlexikon



Suche:
  

GPRS

General Packet Radio Service. Ein packetvermittelndes Verfahren der Datenübermittlung. Die Daten werden in kleinen Paketen immer dann übertragen, wenn Netzkapazitäten frei sind. Damit wird das Netz nicht zusätzlich belastet, jedoch bedeutet dies auch, daß bei einem ausgelasteten Netz nur sehr wenige Datenpakete versendet werden können. Hier ist GPRS gegenüber HSCSD klar im Nachteil. Theoretisch sind Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 128 KBit/s möglich, praktisch beschränkt man sich zunächst auf 28 KBit/s (D2, Viag) bzw. 40-50 KBit/s (D1, E+).


Quelle

Haberbeck

Papierlexikon "Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch"