f:mp. Papierlexikon



Suche:
  

Plasmabildschirm

Ein Bildschirm, der Licht mit Hilfe von Phosphoren (Leuchtstoffen) erzeugt, die durch Plasma-Entladungen angeregt werden. Zwischen zwei Glasplatten befinden sich sehr viele kleine Kammern, die mit einem Edelgasgemisch aus Neon und Xenon gefüllt sind. 3 Kammern ergeben einen Bildpunkt ­(Pixel). Um nun ein Bild zu erzeugen, wird jede Kammer individuell mit dem zugehörigen Transistor gezündet. Der Aggregatzustand des Gases wird dadurch kurzzeitig geändert – das so genannte Plasma entsteht. Dieses Plasma emittiert UV-Strahlung, die auf Phosphore innerhalb der Kammern trifft. Jedes Kammertriple enthält verschiedene Phosphore: eine für Rot, eine für Grün und eine für Blau.


Quelle

Haberbeck

Papierlexikon "Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch"