f:mp. Papierlexikon



Suche:
  

Rupfen

Beim Rupfen kommt es durch die Druck- und Zugbeanspruchung bei der Druckfarbenübertragung im Fortdruck zu einem mehr oder weniger starken Aufreißen der Papieroberfläche.
Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Erscheinungsformen des Rupfens, die sich konkret in vielen Fällen nur anhand eines entsprechenden Druckbogens genau definieren lassen.
In der Regel handelt es sich entweder um eine Aufreißen des Fasergefüges oder es geht um das Herausreißen einzelner kleiner oder großer Unreinheiten oder Strichpartikelchen aus dem Strich oder nur um Fasern, wenn es ungestrichene Papiere sind. Meistens sind die Ursachen im Papier zu suchen.
In der Praxis wird unterschieden zwischen:

Tipps zur Vermeidung:

engl.: picking, franz.: arrachage, finn.: nukkautuminen


Quelle

Fachverband Medienproduktion

Papierlexikon "Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch"

Loggen Sie sich als f:mp.-Mitglied ein und genießen Sie die Mitgliedsvorteile!

  Login fehlgeschlagen



Login

Sie sind nun eingeloggt, einen Augenblick...

Sie sind noch kein f:mp.-Mitglied?

Nutzen Sie Vorteile wie z.B.

Die vollständigen f:mp.-Vorteile finden Sie hier: