f:mp. Papierlexikon



Suche:
  

VIP/VDP

Variable Information Printing/Variable Data Printing, dt. variabler Datendruck. Oberbegriffe für das Drucken mit wechselnden Seiteninhalten, also die automatisierte Gestaltung und Herstellung von Vollfarbseiten mit dynamischem Inhalt. Dabei werden im allgemeinen zwei digitale Datenströme, zum einen wiederkehrende und zum anderen einmalige Seitenelemente, zusammengeführt. Die variablen Daten werden dem RI->sozusagen im Flug aus Datenbanken zugeführt, wobei die mehrfach genutzten Elemente im modernen VDP-Workflow vorgerippt, gespeichert und bei Bedarf als Bitma->abgerufen werden, um RIP-Zeiten zu sparen. Dies wird auch als download once, RI->once, print many, also einmal herunterladen, einmal rippen, vielfach drucken bezeichnet. Dabei wird unterschieden in personalisiertes Drucken (namentliche Ansprache des Empfängers) sowie in individualisiertes Drucken (von Kundendaten abhängige individuelle Inhalte). ->One-to-One, Personalisieren.


Quelle

Haberbeck

Papierlexikon "Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch"