powered by UPM und Haberbeck

f:mp. Papierlexikon

Medienproduktioner werden in ihrer Kommunikation mit zahlreichen Fachbegriffen konfrontiert und benötigen diese auch, um eine optimale und klare Kommunikation mit allen Leistungspartnern zu ermöglichen. Aus diesem Grund haben der f:mp. und VALUE in Kooperation mit Haberbeck und UPM nach vorliegende "Medienproduktioner-Lexikon" zusammengestellt.
Impressum



Suche:
  

Rakelstreifen

Eine breitere scharfe Einkerbung in einem gestrichenen Papier, die ohne Unterbrechung mit der Laufrichtung verläuft. Rakelstreifen entstehen nur bei solchen Papieren, die im Blade-Streichverfahren hergestellt wurden, bei dem sich während des Streichens hinter der Klinge der Rakel ein kleines Partikelchen festgesetzt und dadurch praktisch eine Kratzspur verursacht, die auch durch das sich anschließende Satinieren nicht eingeebnet wird. Rakelstreifen sind so tief, dass sie nicht ausdrucken und dadurch auch im Druckbild als eine dünne scharfe Schleifspur zu sehen sind.


Papierlexikon "Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch"