powered by UPM und Haberbeck

f:mp. Papierlexikon

Medienproduktioner werden in ihrer Kommunikation mit zahlreichen Fachbegriffen konfrontiert und benötigen diese auch, um eine optimale und klare Kommunikation mit allen Leistungspartnern zu ermöglichen. Aus diesem Grund haben der f:mp. und VALUE in Kooperation mit Haberbeck und UPM nach vorliegende "Medienproduktioner-Lexikon" zusammengestellt.
Impressum



Suche:
  

RFID

Radio Frequency Identification, dt. Funk-Erkennung. Mit einem RFID-System können Daten auf einem Transponder auf Objekten angebracht werden, die mit Hilfe von Erkennungsgeräten gelesen und verarbeitet werden. Transponder werden auch Funketikett, Chip, Tag oder Label genannt. RFID ist ein Ersatz für Barcode-Systeme. Die Einsatzbereiche der RFID-Technik sind weitreichend: Tierkennzeichnung in der Landwirtschaft, Eintrittskarten und Fahrkarten, Ausleih- und Bestandskontrolle in Bibliotheken oder die Erkennung von Papierrollen in Druckereien. Die Kennzeichnung von Waren ist einer der Hauptbereiche, deren Entwicklung von großen Handelsketten wie Metro, Rewe oder Walmart vorangetrieben wird. Für die Druckindustrie ist der Druck von RFID-Transpondern mit bestehenden Druckmaschinen von großem Interesse.


Quelle

Haberbeck

Papierlexikon "Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch"