Newsletter bestellen

f:mp.-News RSS-Feed

02.05.2017, 17:09 Uhr

adressdruck.de erleichtert Einstieg in das Dialogmarketingmedium RESPONSEPLUS der Deutschen Post

Der Online-Lettershop „adressdruck.de“ ermöglicht seinen Kunden jetzt die schnellere und komfortablere Nutzung von RESPONSEPLUS, dem Direktmarketinginstrument der Deutschen Post. RESPONSEPLUS-Produkte sind vorfrankierte Antwort-Postkarten und Umschläge mit der Möglichkeit zur automatischen Responseauswertung. Die bisherige Produktionszeit wurde durch Vereinfachung der Prozesse auf wenige Tage reduziert.

Das Dialogmarketinginstrument RESPONSEPLUS wurde im Jahr 2010 von der Deutschen Post eingeführt. Antwort-Postkarten und -Umschläge werden durch einen individuell aufgedruckten Datamatrixcode gekennzeichnet und bieten dadurch verbesserte Möglichkeiten der Kampagnenauswertung und -optimierung. Ein weiterer Vorteil ist, dass das bei normalen Werbeantworten übliche Portoinkasso durch den Briefzusteller entfällt und angefallenes Porto stattdessen später per Rechnung beglichen werden kann. Insbesondere die Finanz- und Versicherungsbranche schätzt den Zeitgewinn durch die direkte Zustellung. Neben RESPONSEPLUS-Antworten bietet die RESPONSEPLUS-Empfehlerkarte die Möglichkeit der Freundschaftswerbung für Unternehmen per Postkarte.
Neben den offensichtlichen Vorteilen von RESPONSEPLUS ergab sich für den Kunden bislang aber auch ein zeitlicher und organisatorischer Vorlauf mit Vertragsabschluss, Erstellung einer Testsendung zur Prüfung der Lesbarkeit und Produktionsfreigabe.

Der neue Einstieg in RESPONSEPLUS über den Onlineshop von adressdruck.de reduziert die Vorlaufzeit auf wenige Tage. Durch die Standardisierung der Produkte und den von der Deutschen Post bereits geprüften vollautomatischen Produktionsablauf können Kunden grafische und textliche Inhalte in frei gestaltbare Bereiche hochladen und so ihre RESPONSEPLUS-Postkarten und -Umschläge einfach und postkonform konfigurieren.
„Wir produzieren RESPONSEPLUS-Produkte von Beginn an, seit 2010, und kennen die Wünsche potenzieller Kunden daher sehr genau. Da lag es nahe, über eine Lösung nachzudenken, die den Einstieg in das Produkt leichter und schneller macht.“, so Valentin Akdemir, Geschäftsführer und Inhaber von adressdruck.de. Und Akdemir weiter: „Unsere Lösung hat die Deutsche Post AG direkt überzeugt, da die Vorteile für den Kunden sofort ersichtlich sind."

RESPONSEPLUS-Produkte können ab sofort über den neuen Onlineshop www.adressdruck.de/shop konfiguriert, bestellt und just-in-time produziert werden.
Weitere Infos auch unter www.deutschepost.de/responseplus

Zurück