Newsletter bestellen

f:mp.-News RSS-Feed

Digitaldruck – 11.11.2018, 14:18 Uhr

Drescher in Offenburg installiert zweites high-speed Vollfarb-Inkjetsystem „Trivor“ von Xerox

Die Drescher-Gruppe, einer der führenden Druckdienstleister Europas, hat das zweite Vollfarb-Inkjetsystem „Trivor“ (2400 HF) des Herstellers Xerox-Impika im Digitaldruckzentrum in Offenburg installiert.

„Das erste Trivor-System hat die Erwartungen in punkto Druckqualität und Zuverlässigkeit deutlich übertroffen, die ersten Großprojekte konnten erfolgreich realisiert werden“, freut sich Produktionsleiter Felix Römer. Die Besonderheit des zweiten Drucksystems ist die High Fusion-Tinte, welche ebenfalls ohne Primer auskommt zudem aber nahezu jedes gängige Substrat bedrucken kann. Auch gestrichene Papiere und bereits bedrucktes Material sind technisch realisierbar. Die Investition steht ebenfalls im Einklang mit den hohen Anforderungen im Umweltmanagement der Gruppe, da die verwendete HF-Tinte keine Umweltbelastung darstellt, im Vergleich zu den Drucksystemen anderer Hersteller.

„Wir liefern unseren Kunden damit ein personalisiertes Transpromo- oder Dialogmarketing-Dokument in Farbe zu höchst wirtschaftlichen Preisen und können somit als innovativer Dienstleister mittels Inkjetdruck und den damit verbundenen Prozessoptimierungen entscheidende Einsparungen erzielen“, erläutert Geschäftsführer Klaus Vollmer.
Über die notwendige IT- und Colormanagement-Kompetenz verfügt Drescher durch jahrelange Erfahrung im Digitaldruck. Zum Einen bietet Drescher seinen Kunden eine hocheffiziente whitepaper-production ohne aufwendige Materialwirtschaft im Outsourcing und zum Anderen responsestarke und zielgruppenspezifische Vollfarbapplikationen für das one-to-one Dialogmarketing von heute.

Mit dieser Investition setzt Drescher seinen Wachstumskurs fort und reagiert auf die stetig steigenden Ansprüche des Marktes für Druckdienstleistungen im Bereich Outputmanagement und Dialogmarketing.

Weitere Informationen: http://www.drescherdruck.de

Zurück