Newsletter bestellen

f:mp.-News RSS-Feed

Digitaldruck – 09.03.2020, 14:12 Uhr

KODAK NEXPRESS Druckmaschine hilft der Jordi AG, ihre Leidenschaft für Print auszuleben

Digitaldruckmaschine von Kodak brachte ein neues Niveau an Qualität, Produktivität und Veredelungsmöglichkeiten

„Druck fesselt“ ist in der brandneuen Imagebroschüre der Jordi AG zu lesen und „Druck lebt. Seit 1897“. Damit bringt das im schweizerischen Belp bei Bern beheimatete Unternehmen seine in letzter Zeit umgesetzte Fokussierung auf Print zum Ausdruck. Seit 1897 besteht das Familienunternehmen, das heute von vier Jordi-Brüdern in der fünften Generation geleitet wird. Die Jordi AG lagerte letztes Jahr ihre Webentwicklungs- und Onlinemarketingaktivitäten in die neu gegründete Digitalagentur WeLoveYou AG aus, um sich mit 95 Beschäftigten voll auf ihre Kernkompetenzen im Druck zu konzentrieren. Schwerpunkte im klassischen Druckgeschäft sind Zeitschriften, Direktmailings und sonstige Druckprodukte, die versandt werden. Zusätzlich generiert Jordi bereits mehr als 20 % des Umsatzes über das märchenhaft gestaltete Web-to-Print-Portal www.printzessin.ch Dort können Geschäfts- und Privatkunden ein umfangreiches Programm an Akzidenzen, wie Flyer, Broschüren, Karten, Plakate, Aufkleber etc., bestellen.

„Wir wollen Print zelebrieren und in unseren Tätigkeitsfeldern zu den Besten gehören“, erklärt Betriebsleiter Reto Gerber. „Wir befinden uns in einem stetigen Wandel und bleiben technologisch immer am Ball; Innovation ist für uns sehr wichtig.“ Dementsprechend setzt das Unternehmen im Digital- wie auch im Offsetdruck auf modernste Technologie. Der Offsetdruck ist mit einer Achtfarbenmaschine mit Dispersionslackwerk im Format 740 x 1.060 mm und einer Vierfarbenmaschine im Format 370 x 520 mm vertreten. Im Digitaldruck wird auf einer hauptsächlich für die Mailingproduktion genutzten Bogen-Inkjetdruckmaschine mit Inline-Druckweiterverarbeitung sowie seit Juli 2019 auf einer KODAK NEXPRESS ZX3300 Druckmaschine produziert.

Eine für zwei
Mit der Digitaldruckmaschine von Kodak hat die Jordi AG zwei ältere digitale Farbdrucksysteme ersetzt, die hinsichtlich Qualität und Druckleistung nicht mehr den Anforderungen gerecht wurden. Warum die Wahl auf die NEXPRESS ZX3300 Druckmaschine fiel, begründet Reto Gerber so: „Wir wollten eine Maschine, die robust gebaut ist und dauerhaft eine hohe Qualität und Produktivität bietet. Zusätzlich waren uns die Optionen für die Druckveredelung wichtig, die das fünfte Druckwerk der NEXPRESS mitbringt.“ Außerdem war Kodak im Haus bereits als Partner bekannt, da Jordi in der Offsetdruckvorstufe schon seit Jahren einen KODAK MAGNUS Q800 Plattenbelichter im Einsatz hat und mit der KODAK TRILLIAN SP Thermoplatte druckt.

Auf der NEXPRESS ZX3300 Druckmaschine laufen zu fast 90 % Akzidenzaufträge, die über den Druck-Webshop www.printzessin.ch eingehen – sofern die Auftragsgröße nicht 500 Bogen überschreitet. Dann ist der Offsetdruck angesagt, außer Personalisierung ist mit von der Partie. Zumeist bewegen sich die digitalen Auflagen aber zwischen 50 und 200 Bogen. Die Ausstattung der Kodak Maschine mit einem BDT Langformatanleger für bis zu 1.000 mm lange Bogen vergrößert das Spektrum der möglichen Anwendungen. Bei Jordi wird die Formaterweiterung für Sechs- und Achtseiter bzw. Altarfalzprodukte genutzt; für die Zukunft ist zudem der Druck kundenindividueller Wandkalender in großen Formaten angedacht.

Fünftes Druckwerk bietet attraktive Perspektiven
Bei der Produktion auf der NEXPRESS ist deren fünftes Druckwerk ständig in Aktion. Dies um entweder durch Verwendung der Light Black HD Dry Ink die Wiedergabe von homogenen Farbflächen oder Verläufen zu optimieren oder um die Farbdrucke mit Clear Dry Ink im Sinne einer Schutzlackierung vollflächig oder partiell zu beschichten.

Zusätzlich besitzt Jordi die KODAK Hochglanzeinheit, um mit Clear Dry Ink beschichteten Druckbogen eine UV-Lack-ähnliche Hochglanzveredelung zu verleihen. Wie der Betriebsleiter erklärt, liebäugelt man damit, die besonderen Möglichkeiten des fünften Druckwerks künftig noch umfangreicher auszuschöpfen, um anspruchsvolle Mehrwert-Druckerzeugnisse herzustellen: „Wir interessieren uns für Weiß, Gold und Metallic. Die Vermarktung dieser speziellen Farben und Effekte müssen wir aber erst noch aufbauen, sprich in unserem Webshop und im analogen Verkauf abbilden.“

NEXPRESS, wenn digitale Topqualität gefragt ist
Interessant ist auch, wie Jordi die beiden Digitaldruckverfahren Inkjet und Toner zueinander positioniert. Reto Gerber dazu: „Wenn es auf hohe und gleichbleibende Qualität ankommt, gehen wir auf die NEXPRESS. Dazu kommt noch ein Kostenaspekt. Die meisten Akzidenzaufträge sind sehr bunt, haben eine hohe Farbflächendeckung. Selbst wenn wir im Inkjet mit der Qualität hinkämen, würde sich der Druck solcher Aufträge auf der Inkjetmaschine wegen der hohen Tintenkosten nicht rentieren.“

In den ersten fünf Monaten bis zum Jahresende 2019 produzierte die Jordi AG auf der NEXPRESS ZX3300 schon über 2,5 Millionen Drucke, und die Digitaldruckmaschine ist heute vorwiegend zweischichtig ausgelastet. „Der Hauptvorteil ist, dass wir jetzt auch kleine Auflagen in wirklich hoher Qualität anbieten können. Das war mit den beiden alten Maschinen nicht möglich, deren Ablösung sehr gut gelungen ist. Zudem erlaubt uns die NEXPRESS definitiv, produktiver zu arbeiten“, versichert Reto Gerber. „Gut ist auch, dass wir bei der Maschine von Kodak für die Zukunft noch vielfältige Nachrüstmöglichkeiten bezüglich der Druckgeschwindigkeit, der Bedruckstoffstärke und der Inline-Veredelungsmöglichkeiten haben.“

Weitere Informationen: http://www.printzessin.ch

Zurück

Loggen Sie sich als f:mp.-Mitglied ein und genießen Sie die Mitgliedsvorteile!

  Login fehlgeschlagen



Login

Sie sind nun eingeloggt, einen Augenblick...

Sie sind noch kein f:mp.-Mitglied?

Nutzen Sie Vorteile wie z.B.

Die vollständigen f:mp.-Vorteile finden Sie hier: