powered by UPM und Haberbeck

f:mp. Papierlexikon

Medienproduktioner werden in ihrer Kommunikation mit zahlreichen Fachbegriffen konfrontiert und benötigen diese auch, um eine optimale und klare Kommunikation mit allen Leistungspartnern zu ermöglichen. Aus diesem Grund haben der f:mp. und VALUE in Kooperation mit Haberbeck und UPM nach vorliegende "Medienproduktioner-Lexikon" zusammengestellt.
Impressum



Suche:
  

Öko-Druck

Der Begriff Öko-Druck ist ein Schlagwort, das gerade in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Denn das Bestreben, nachhaltig zu wirtschaften und bei allem wirtschaftlichen Handeln nicht die Umwelt zu vergessen, ist bei vielen Menschen groß.

Druck mit Bio Druckfarben
Setzt eine Druckerei auf ökologisches Drucken, ist der Einsatz von Bio-Druckfarben in der Regel eine der ersten Maßnahmen. Im Gegensatz zu herkömmlichen bzw. konventionell produzierten Farben für Druckmaschinen werden die Biofarben ohne Mineralöl hergestellt. Statt dieser Ölanteile werden bei der Biofarbe pflanzliche Ölsorten eingesetzt. Da Öle der wichtigste Bestandteil von Druckfarben sind, besteht damit eine Biofarbe zu rund 80 Prozent aus einem regenerativen Rohstoff. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Media Mundo-Empfehlung „Verwendung von Druckfarbe im Akzidenz-Bogenoffset-Prozess“ www.mediamundo.biz/res/downloads/Druckfarbe_Version1.0.pdf

Druck auf zertifizierten Papiersorten
Papier ist der wohl wichtigste Rohstoff, mit dem eine Druckerei zu tun hat und auch hier ergeben sich Möglichkeiten, ökologisch zu arbeiten. Denn das Papier verursacht die meisten CO2-Emissionen in Bezug auf ein Gesamt-Druckprodukt. Um verantwortungsvoll mit der Papierauswahl zu agieren, gibt es heute die Zertifizierungen FSC und PEFC. FSC steht für Forest Stewardship Council, eine internationale, wohltätige Organisation mit Sitz in Bonn.
Alle Holzprodukte, die das Siegel tragen, sind aus Holz von zertifizierten Forstbetrieben hergestellt. Die nachhaltige Waldnutzung ist dabei ein wichtiges Kriterium. Bei beim Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes (PEFC) handelt es sich um ein Zerifizierungssystem für die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern.
Weitere Informationen dazu finden Sie in der Media Mundo-Empfehlung „Verwendung grafischer Papiere“ www.mediamundo.biz/res/downloads/Papiere...ion1.0.pdf

Klimakompensiertes Drucken
Als klimaneutral werden nicht nur Vorgänge oder Produkte bezeichnet, bei deren Ausführung bzw. Produktion keine Emissionen entstehen. Im Gegensatz dazu werden Emissionszertifikate erworben, die genau dem Emissionswert entsprechen, der durch das Unternehmen oder den Prozess verursacht wird. Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, werden auch als Climate Partner berzeichnet. Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der Media Mundo-Empfehlung „Vorgehensweise klimakompensierte Druckproduktion“: www.mediamundo.biz/res/downloads/klimako...ion1.0.pdf

Weitere umwelt- und klimaschonende Maßnahmen
Je nach Art der Druckerei und je nach den dort stattfindenden Prozessen kann eine Optimierung der Umweltfreundlichkeit auch durch weitere Maßnahmen gestützt werden. Beispielsweise durch Nicht-Ausdrucken von E-Mails.

Ein Beitrag von www.flyerpilot.de - Ökodruck


Quelle

Fachverband Medienproduktioner

Papierlexikon "Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch"