Medienproduktion – Herausforderung und Chance

Die technischen wie gesellschaftlichen Veränderungen haben in den letzten Jahren das Gesicht der Medienproduktion tiefgreifend verändert. Das stellt Medienproduktioner vor große Herausforderungen, eröffnet aber gleichzeitig die Chance auf eine innovative und erfolgreiche Kommunikation.
Das nötige Rüstzeug ist die Technologie und das damit verbundene Know-how. Auf dieser Basis werden individuelle Wünsche und Anforderungen schnell und effektiv erfüllt – technische Prozesse in Lösungen gewandelt.
In der Kreativphase ist die Beratungskompetenz der Medienproduktioner ein wertvolles Gut, denn das Wissen um die Wirkung verschiedenster Techniken, Materialien und Veredelungsvarianten gehört zu ihren Kernkompetenzen.
Als Schnittstellenmanager übersetzen Medienproduktioner individuelle Erwartungen und notwendige Prämissen von Kunden, Agenturen und Leistungspartnern so, dass daraus innovative und dennoch praktikable Ergebnisse entstehen.
Angesichts der Medienkonvergenz behalten Medienproduktioner mit ihrem ganzheitlichen Wissen und der Fähigkeit zur Realisierung komplexer Workflows den Überblick über Potenziale und Hürden crossmedialer Kampagnen.
Um immer wieder etwas Besonderes anbieten zu können, sind Medienproduktioner als Trendscouts stets am Puls der Zeit.
Aufgabe und Herausforderung der Medienproduktion ist es, neue Konzepte zu entwickeln, die ganzheitlich und medienübergreifend wirken. Der f:mp. bietet als Fachverband der Medienproduktion dabei Unterstützung.

Neue Wege gehen... Aktiv für Sie!

Die Zukunft der Medienproduktion wird getragen von gesellschaftlichen Entwicklungen ebenso wie von technologischen Innovationen.
Know-how ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil.
Der f:mp. bündelt unter dem Dach eines starken Verbands die Kenntnisse und das Wissen zu den unterschiedlichsten Facetten der Kommunikationsindustrie in engagierten Brancheninitiativen. Damit stärkt der f:mp. nicht nur den Rücken seiner Mitglieder, er geleitet die gesamte Medienproduktion auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

Die Brancheninitiativen des f:mp. sind bewährte Säulen der strategischen und konzeptionellen Arbeit des Fachverbands. Mit richtungsweisender Themenkom­petenz unterstützen die verschiedenen Initiativen schon seit vielen Jahren das Engagement für kreative Kommunikation sowie für die ökonomische wie ökologische Nachhaltigkeit der Medienproduktion durch die Etablierung von Handlungsempfehlungen, die Förderung innovativer Technologien und Techniken, die Entwicklung kreativer Ideen und nicht zuletzt durch zahlreiche Leitveranstaltungen und die kompetente Wissensvermittlung.


Der f:mp. unterstützt aktiv die Entwicklung innovativer Konzepte und Ideen, die ganz neue Wertschöpfungspotenziale eröffnen und zu zukunfts­sicheren Geschäftsmodellen beitragen.

Visuelle Kommunikation
Im Rahmen der Medienkonvergenz spielen die technischen Anforderungen der visuellen Kommunikation eine große Rolle; und das gilt nicht nur für den Wachstumsmarkt des digitalen Großformatdrucks (LFP), sondern auch für Digital Signage, klassische Außenwerbung, POS-Kommunikation und Ambient-Media.
Die Initiative go visual zielt darauf, die vielfältigen Potenziale transparent und die Vernetzungsmöglichkeiten – auch im Rahmen von Multimediastrategien in Kombination mit den klassischen Medien – besser nutzbar zu machen. www.go-visual.org

Digitale Kompetenz
Obwohl die Digitaldrucktechnologie schon seit einigen Jahren ausgereift ist, bleibt die Anwendungsvielfalt im Akzidenzbereich in vielen Fällen hinter den Erwartungen zurück – nicht zuletzt aufgrund der mangelnden Kreativität in der Nutzung der Möglichkeiten, die der Digitaldruck bietet.
Die Brancheninitiative PRINT digital! gibt Impulse für die vielfältigen attraktiven Potenziale, die noch hinter digitaler Drucktechnik verborgen liegen. Damit fördert sie die Innovationskraft der Branche und eröffnet neue kreative Spielräume. www.printdigital.de

Value Added Printing
Kommunikation lebt von Kreativität. Dazu stehen für Printprodukte vielfältige Materialien, Veredelungs­verfahren und -techniken zur Verfügung. Dennoch wird das vorhandene Potenzial bei Dienstleistern ebenso wie bei Entscheidern und Kreativen bei Weitem nicht ausgeschöpft. Veredelung wird selten wirksam in die Gesamtkommunikationsstrategie eingebettet.
In zahlreichen Roadshows und Seminaren, aber auch in der Kooperation mit den Kommunikations- und Wissensplattformen PrintPerfection und Creatura macht der f:mp. den Nutzen und die Wirkung verschiedenster Veredelungsverfahren erfahrbar.
www.creatura.de und www.PrintPerfection.de

Nachhaltige Medienproduktion
Nachhaltigkeitskonzepte bieten der Medienbranche nicht nur ökologische und soziale Handlungsoptionen, sondern auch ein erhebliches ökonomisches Potenzial.
Mit der Media Mundo-Initiative engagiert sich der f:mp. für durchdachte und überzeugende Konzepte, die es erlauben, effizienter, ökologischer oder sozialer zu produzieren. www.mediamundo.biz

Die f:mp.-Mission

Innovativ
Der f:mp. handelt wirtschaftlich und fachlich im Sinne der Mitglieder und sorgt für einen stetigen Wissens- und Kommunikationsaustausch zwischen den Mitgliedern, Kooperationspartnern, der Branche und Werbungtreibenden.
Er handelt nicht nur auf Zuruf, sondern aus einer wachsenden Initiative heraus.
Nicht nur die Mitglieder profitieren von sehr wertvollen Kontakten. Der f:mp. initiiert regelmäßig und nicht zuletzt im Rahmen der Brancheninitiativen den branchenübergreifenden fachlichen Austausch zwischen allen am Prozess der Medienproduktion Beteiligten.

Kompetent
Der f:mp. bleibt stets am Puls der Zeit und setzt sich für Innovationen ein. Damit bietet er Möglichkeiten, die technische Basiskompetenz und altbewährtes Fachwissen der Medienproduktioner weiter auszubauen. Seine Leistung ist Ausdruck für Kompetenz und Professionalität. Er vermittelt Branchen- und Managementwissen rund um die Medienproduktion bewertet und unterstützt aktuelle Trends und fördert Know-how.

Nachhaltig
Der f:mp. beschreitet innerhalb seiner Kompetenzen neue Wege, um die eigene Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit ebenso dauerhaft zu sichern wie die der einzelnen Mitglieder.

Profil
Der f:mp. ist unabhängig und wird professionell geleitet.
Er arbeitet personen- und zielorientiert.
Als Fachverband sieht es als zentrale Aufgabe, Mitglieder aktiv bei der Umsetzung kreativer und zukunftsweisender Lösungen und Strategien zu unterstützen.