Newsletter bestellen

f:mp.-News RSS-Feed

Events – 03.02.2020, 15:49 Uhr

10. priint:day am 22. und 23. April 2020 im Landschaftspark, Duisburg-Nord - Print Trainee Camp am 10. priint:day 2020

Bist Du nur ein „Digital Native“ oder hast Du mehr drauf? - WERK II startet eine Offensive für Auszubildende. Im Rahmen des 10. priint:days 2020 heißt WERK II exklusiv am 22. April vormittags Azubis von Partnern/Verbänden aus den Bereichen Druck, Medien und Gestaltung herzlich willkommen. Nach dieser exklusiven Einführung erfahren sie im weiteren Verlauf der priint:days in zahlreichen Praxisvorträgen, welche Power hinter Print steckt und warum der vermeintliche „Dino Print“ ein wahres Wunder der Evolution ist.

„Print ist tot“, „Print ist old school“ oder „Print ist langweilig“ sind tausendfach publizierte Behauptungen, die das Medium Print gerade bei jungen Menschen in ein falsches Licht rück(t)en. Abseits aufs Gleis gestellt, scheint das gedruckte Medium (nicht nur) in der Digital Native-Generation kaum mehr eine Daseinsberechtigung zu genießen.
Shoppen, posten oder bewerten über alle erdenklichen Online-Plattformen ist längst Realität und scheint nicht nur für viele junge Menschen als einzig wahrhafte Kommunikationsform - auch im Marketing.

Ein Trugschluss! Denn nicht ohne Grund setzen reine Digital Brands wie Amazon, Boden oder Zalando* äußerst erfolgreich auf Print. Individuell auf die Empfänger abgestimmte Mailings, personalisierte Kataloge, Magaloge, kreative Verpackungen oder der Facettenkatalog sind nur einige Beispiele der modernen Print-Kommunikation. Es gilt daher nicht den Blick vom Medium Print abzuwenden, sondern ihn neu zu schärfen und auszurichten. Und was das bedeutet, wird WERK II den interessierten jungen Berufseinsteigern mit auf den Weg geben.
(* www.wuv.de/marketing/wie_amazon_zalando_...gs_punkten)

Auszubildende, die über den digitalen Tellerrand blicken möchten, gibt WERK II am Vormittag des 22. April 2020 exklusiv diese Möglichkeit.
Das Programm in Kürze:
Warum es cool ist, ein Zombie zu sein: Horst Huber, kreativer Vordenker bei WERK II und Nina Wagemeyer (Gen Z) geben Ein- und Ausblicke in die Irrtümer rund ums Medium Print. Sie werden in erfrischender Form darstellen, wie sich das vermeintlich angestaubte Print-Medium neu erfindet und welchen Stellenwert es in einer ganzheitlichen Marketingbetrachtung einnimmt.

Kreativität – und wo sie zu finden ist! Nach einer kurzen Vorstellung leitet Simea Merki (Gen Z) zu den wichtigsten Faktoren über, auf die man sich im Berufsleben fokussieren sollte und stellt die Verbindung zwischen Web und den neuen Formen von Print & Publishing vor. Sie zeigt auf, weshalb reine Automatisierung nicht immer zum Ziel führt und warum Kreativität gefragter denn je ist.

Content Systeme für Dummies: Daten sind das A und O für eine gute Customer Experience. Welche Arten von Content-Systemen gibt es? Was verbirgt sich hinter den Akronymen CMS, PIM, DAM, MAM, MDM und was hat es mit diesen auf sich? In diesem Slot werden die wichtigsten Begriffe rund um Content-Systeme erläutert, um die Auszubildenden im Anschluss an das Vormittags-Programm mit auf die weitere priint:day-Reise der nächsten 1,5 Tage zu nehmen. Damit ermöglicht WERK II den Auszubildenden, den größtmöglichen inhaltlichen Nutzen aus dem umfangreichen und inspirierenden Vortragsprogramm ziehen zu können.

Interessierte Auszubildende wenden sich bitte an:

Eckdaten zum 10. priint:day 2020:
Der priint:day hat sich in den letzten Jahren zum größten deutschsprachigen Treffen der Multichannel-Branche etabliert! Die Macher und Experten des wegweisenden Zukunfts-Event treffen sich am (22.) und 23. April 2020 im Duisburger Landschaftspark, um in inspirierenden Sessions und Vorträgen zu erläutern, wie heute die zentralen Herausforderungen im Marketing rund um die Themen Daten, Content & Publishing gemeistert werden.

Zurück